Bilder und Fotos aus Dammbach und Bürger

Adventsfenster unter dem Motto DAS ADVENTSLICHT Dorfladen am 5.12.2017

Adventslicht Dorfladen Dammbach

Ganze Fotostrecke, hier klicken!

Jagdgenossenschaft Wintersbach
Reparatur von Feldwegen


Die Jagdgenossenschaft Wintersbach hat in den vergangenen Wochen einige Feldwege repariert:

1. Im Unterdorf wurde der Weg oberhalb des alten Wasserhauses bereits im Frühsommer planiert und geschottert.
2. Im Oberdorf wurde der Althohlweg ab der Biegung zur Jochenhöhe bis zur Waldgrenze geräumt und wieder begehbar und befahrbar gemacht. Dabei wurde darauf geachtet, daß angesammeltes Oberflächenwasser rechtzeitig abgeleitet wird, und nicht den ungeschotterten Weg ausflößt.
3. Am anschließenden Planweg wurde durch das Abschälen der Grasränder entlang des gesamten Wegrandes das Oberflächenwasser wieder direkt in die angrenzenden Grundstücke geleitet. Ebenfalls wurden die bergseitigen Entwässerungsgräben wieder hergestellt. Die Wegfläche wurde planiert und verdichtet.
4. Am Kirchbergweg wurde an einem Steilstück die Ausflößung durch Ableitung des Oberflächenwassers und zusätzliche Aufschotterung ebenfalls repariert.

Für die reibungslose Umsetzung herzlichen Dank an alle Beteiligten, vor allem an Stefan Amrhein für die Durchführung.

Für die Jagdgenossenschaft Wintersbach
Dr. Klaus Brand (Jagdvorsteher)

Impressionen / Feldwege
(bitte anklicken)

Feldwege Sanierungen
NEUERÖFFNUNG - Dammbacher Dorfladen - 17.06.2017 - IMPRESSIONEN

Impressionen von der Neueröffnung
(bitte anklicken)

Dammbacher Dorfladen


Grünlandprojekt im Dammbachtal

Grundschüler keltern Apfelsaft, Gemeinde pflanzt Obstbäume

Seit 2009 läuft in Dammbach ein umfangreiches Grünlandprojekt von Naturpark Spessart e.V., der Gemeinde, den Naturschutzbehörden sowie örtlichen Landwirten. Gemeinsam wollen sie den Rückgang von artenreichem Grünland und Streuobstnutzungen stoppen. Und sie haben schon viel bewegt: Durch Freistellung verbuschter Wiesen, Vertragsnaturschutzprogramm und die Sanierung alter Obstbäume konnten bereits über zehn Hektar Weideflächen mit Streuobst wieder in Nutzung gebracht werden – gut für die Artenvielfalt und gut für das Landschaftsbild. Auch regelmäßige Exkursionen und Aktionstage gehören zum Projekt, das kürzlich im Rahmen des Umweltpreises des Landkreises Aschaffenburg ausgezeichnet wurde.

Schulkinder für Streuobst begeistert

Diese Woche organisierte Christian Salomon, Biodiversitätsbeauftragter der Regierung von Unterfranken, erstmals eine Apfelsaft-Aktion mit der Grundschule Dammbach. Die Erst- und Zweitklässler zogen an zwei Tagen zur Apfelernte auf die Streuobstwiesen, um danach in der örtlichen Kelterei Ferschenmüller ihren eigenen Saft herstellen. Herbert Brand, der die Kelterei in dritter Generation leitet, besitzt noch eine sogenannte Packpresse. Dies bedeutet zwar höheren Arbeitseinsatz, aber auch höhere Saftausbeute und für die Schulkinder die Möglichkeit, jeden Arbeitsschritt gut verfolgen zu können. Schallende „Lecker Apfelsaft“-Sprechchöre zeigten die Begeisterung vom Ergebnis der Arbeit, von dem jeder dann auch einen 5 Liter-Karton mit nach Hause nehmen durfte. Zudem wurde bei den Projekttagen und im vorbereitenden Unterricht so einiges zum Thema Streuobstwiese vermittelt: Wie ist ein Apfel aufgebaut? Warum ist die Streuobstnutzung so umweltfreundlich? Und welche Tier- und Pflanzenarten leben auf den Streuobstwiesen?

Im nächsten Sommer sollen weitere Wiesen-Projekttage folgen – etwa ein Besuch beim Schäfer und die Erforschung der Tier- und Pflanzenwelt im Mikrokosmos Wiese.

Allianz-Projekt „Bäume für die Zukunft“

Derweilen hat die Gemeinde Dammbach mit Förderung durch die Allianz-Umweltstiftung 60 junge Obstbäume gekauft, um diese auf verschiedenen Grundstücken in der Dammbacher Flur auszupflanzen. „Die Überalterung der Obstbaum-Bestände ist im Dammbachtal ein ebenso großes Problem wie die fehlende Baumpflege und die Aufgabe der zugehörigen Grünlandnutzung“, meint Salomon, der das Grünlandprojekt von Beginn an begleitet. Die Neupflanzungen müssen zudem aufwendig vor Verbiss geschützt werden, denn neben den erwünschten Schafen, Ziegen und Rindern dringt immer stärker das Rotwild in die dorfnahen Streuobstwiesen und vernichtet neben der Ernte oft auch die jungen Obstbäume. Bei der Neuanlage von Streuobstwiesen im Rahmen des Projekts „Bäume für die Zukunft“ wird das Grünlandprojekt auch durch den Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Aschaffenburg e.V. unterstützt.

Weitere Entbuschungen

Mit dem Preisgeld der diesjährigen Umweltpreis-Auszeichnung sowie mit Förderung durch die Naturschutzbehörden werden Dammbacher Landwirte auch diesen Winter weitere verwilderte Streuobstwiesen entbuschen. Der Landschaftspflegeverband Aschaffenburg ist parallel dazu in Gange. Die „ausgeputzten“ Flächen werden danach in Weidenutzung genommen und die freigestellten Apfel-Altbäume fachgerecht saniert. Anfang Februar können freiwillige Helfer an sogenannten „Aktionstagen“ wieder bei der Landschaftspflege mithelfen. Dieses Frühjahr waren dank starker Beteiligung von Asylbewerbern fast 50 Helfer zusammengekommen. Es tut sich was im Dammbachtal…

Christian Salomon,
Gebietsbetreuer für Grünland im Naturpark Spessart

Impressionen vom Grünlandprojekt
(bitte anklicken)

Willkommen im charmanten Dammbachtal


Jagdgenossenschaft Wintersbach

Reparatur des Plattenweges

Die Jagdgenossenschaft Wintersbach hat den Plattenweg vom Feldkreuz bis an die Waldgrenze jetzt im März 2016 saniert. Dabei wurde vor den Erdarbeiten die betroffenen Grenzsteine durch die Feldgeschworenen aufgesucht und gekennzeichnet. Nach dem Glätten der Wegtrasse wurde eine gleichmäßige Schotterschicht aufgebracht und abgewalzt. Weiterhin wurden am Feldweg und Höhweg im Unterdorf, sowie am Plattenweg einige Fehlstellen durch Asphaltierung ausgebessert. Für die reibungslose Umsetzung: herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Für die Jagdgenossenschaft Wintersbach
Dr. Klaus Brand (Jagdvorsteher)

Bilder vom Plattenweg
(bitte anklicken)

Willkommen im charmanten Dammbachtal


IMPRESSIONEN Filmteam Bayerisches Fernsehen
bei der Dammbacher Feuerwehr


(einfach anklicken)

Willkommen im charmanten Dammbachtal


Reparatur von Feld-und Waldwegen - 2015

Jagdgenossenschaft Wintersbach

Die Jagdgenossenschaft Wintersbach hat den Feldweg im Unterdorf des Ortsteils Wintersbach jetzt im Frühsommer saniert. Kleinere Reparaturen und Anpassungen werden im Laufe des Sommers noch durch die ausführende Baufirma Stix durchgeführt.

Bei der grundlegenden Reparatur des Abschnittes von der Dammbachbrücke bis zur Einmündung in die Eichhohle wurden eine Ausgleichsschicht und eine verstärkte Asphaltdeckschicht aufgetragen, um die Tragfähigkeit zu erhöhen. Der Einbau eines Granit-Steinpaketes an der entsprechenden Bergseite soll für eine verbesserte Drainage und für zusätzliche Ausweichflächen sorgen.

Durch das Abschälen der Grasränder entlang des gesamten Wegrandes wird das Oberflächenwasser wieder direkt in die angrenzenden Grundstücke geleitet.

Mit dem Aufschottern und Verdichten des nicht-asphaltierten Wegstückes mit einem Straßenbaufertiger konnte eine gleichmäßige und hoffentlich lange befahrbare Wegoberfläche hergestellt werden.

Vor den Erdarbeiten wurden die betroffenen Grenzsteine durch die Feldgeschworenen aufgesucht und gekennzeichnet. Für die reibungslose Umsetzung: herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Für die Jagdgenossenschaft Wintersbach
Dr. Klaus Brand (Jagdvorsteher)

Bilder - Im Feld

auch als Bildergalerie, hier klicken

Fahrendellenweg    Fahrendellenweg    Fahrendellenweg    Fahrendellenweg

Fahrendellenweg    Fahrendellenweg    Fahrendellenweg
Reparatur von Feld-und Waldwegen - 2014

Jagdgenossenschaft Wintersbach

Die Jagdgenossenschaft Wintersbach hat im Rahmen der Instandsetzung,
folgende Gemeinde- bzw. Anliegerwege jetzt im Frühjahr 2014 saniert:

1. Scharsteinweg vom Spielplatz bis zur Gemarkungsgrenze
2. Kirchbergweg von Muttergottesgrotte bis Waldgrenze
3. Fahrendellenweg von Muttergottesgrotte bis Gemarkungsgrenze

Dabei wurden vor den Erdarbeiten alle Grenzsteine durch die Feldgeschworenen gesichert. Danach wurden die Wege geebnet und nacheinander mit grobem Schotter und mit feinem Schotter belegt. Die so reparierten Wege wurden anschließend gewalzt, um diese auch für Fußgänger besser nutzen zu können.

Für die reibungslose Umsetzung: herzlichen Dank an alle Beteiligten.

Für die Jagdgenossenschaft Wintersbach
Dr. Klaus Brand (Jagdvorsteher)

Fahrendellenweg vorher

Fahrendellenweg    Fahrendellenweg    Fahrendellenweg    Fahrendellenweg

Fahrendellenweg nachher

Fahrendellenweg    Fahrendellenweg    Fahrendellenweg
Kirchbergweg vorher

Kirchbergweg    Kirchbergweg    Kirchbergweg

Kirchbergweg nachher

Kirchbergweg    Kirchbergweg
Scharsteinweg vorher

Scharstein

Scharsteinweg nachher

Scharstein    Scharstein

Kehraktion am Neujahrstag / Dankschreiben + Impressionen

Dammbach

Sehr geehrter Herr Bauer,

zunächst einmal
EIN GESUNDES UND FROHES NEUES JAHR 2014!

Herzlichen Dank nochmals für das zur Verfügung stellen der Utensilien am Bauhof.

Es folgt ein kleiner Bericht über unsere Aktivitäten am Neujahrstag. Siehe auch die gemachten Bilder im Anhang.

Unter meiner Federführung und dem Präsidenten der Lokalgemeinde Aschaffenburgs Herrn Mubashar Sadiq, fand die jährliche Silvestermüll Reinigung der Gehsteige und Straßen statt.

Die Mehrheit unserer Gemeinde Mitglieder in Dammbach und Kreis Aschaffenburg sind Asylbewerber, die aus Pakistan geflüchtet sind. Wegen der religiösen und gesellschaftlichen Verfolgung der Ahmadiyya-Muslim Gemeinde in Pakistan, hat ein großer Teil der dortigen Gemeindemitglieder das Land verlassen um Zuflucht und Asyl in anderen Ländern zu finden.

Um Punkt 06:00 Uhr versammelten sich 14 Mitglieder unserer Ahmadiyya Muslim Gemeinde zum Gebet in der Ferschenmühle/Mühlgasse zum Morgengebet. Neben den Bewohnern der Ferschenmühle kamen auch Mitglieder aus dem benachbarten Mespelbrunn und aus Aschaffenburg.

Der Neujahrstag wird traditionell wie immer mit Gebeten für das kommende Jahr begonnen. Um die Segnungen und die Gnade Gottes für ein segensreiches und friedliches Jahr zu erflehen.

Anschließend, gegen 07:00 Uhr folgte ein gemeinsames Frühstück.

Um 08:30 Uhr fing dann das Waqare-Amal (freiwillige ehrenhafte Arbeit) an. Ausgestattet mit Besen, Kehrschaufel und Müllsäcken reinigten wir alle gemeinsam die Gehsteige und Straßen.

Ausgehend von der Ferschenmühle/Mühlgasse, ging es weiter die Krausenbacher Straße entlang, bis zur kleinen Brücke über die Dammbach an der Wintersbacher Straße. Dann ging es zurück über

den Zeilacker und Frühlingsweg wieder zur Ferschenmühle. Um etwa 11:00Uhr endete unsere freiwillige Arbeit.

Abschließend gab es noch ein kleines Dankeschön von seitens der Eigentümer/Betreiber der Ferschenmühle; selbstgebackene Lebkucken und Plätzchen.

Ich und der Präsident der Gemeinde Herr Mubashar Sadiq bedankten uns bei allen Helfern für die geleistete Arbeit.

Die vollen Müllsäcke mit Silvestermüll und die Utensilien gaben wir gegen 13:00 Uhr beim Bauhof ab.

Mit freundlichen Grüßen

Affan Ahmad / Vorsitzender der Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Lokalagemeinde Aschaffenburg
Kettelerstr. 2
D-63801 Kleinostheim
Tel.: +49 6027 4629803
Mobil: +49 176 96511596
affan.ahmad@yahoo.de
www.ahmadiyya.de


Bilder von der Kehraktion, einfach anklicken



Zurück zur Bilder-Übersicht















Zurück zur Übersicht
Dammbach Aktuell
Dammbach Wintersbach Krausenbach
Dammbach-Aktuell
Presse
Kirche, Kirchennachrichten
Termine
Historie von Dammbach
Wandern im Spessart
Bilder von Dammbach
Vereine Dammbach
Kontakt Gemeinde Dammbach
Wissenswertes  •   Hochzeiten  •   Offene Punkte Liste   •   Impressum  •   Datenschutz  •   VGM-Hauptseite